Große Ehre für Annette Rexrodt von Fircks

Am 18. Oktober 2019 überreicht Oberbürgermeister Thomas Kufen im Essener Rathaus das Bundesverdienstkreuz an Annette Rexrodt von Fircks im engsten Kreise Ihrer großen Familie.

                                                       ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Vor 21 Jahren gaben die Ärzte unserer Stiftungsgründerin eine Überlebenschance von 15 Prozent, nachdem ein äußerst aggressiver Tumor in ihrer Brust entdeckt wurde. Sie war damals Mutter von drei kleinen Kindern, drei, fünf und sieben Jahre alt. 

„Am Anfang stand ich ganz allein mit meiner Vision, dann traf ich glücklicherweise auf Verbündete, mit deren Unterstützung ich das Unmögliche möglich machen konnte. Ohne meinen Vorstand, mein Team und eine Vielzahl von Gleichgesinnten, wären wir nicht so weit gekommen. Ich bin sehr stolz auf das, was ich erreicht habe, und freue mich riesig über diese große Ehre.“

Bis heute setzt sie sich mit aller Leidenschaft und Expertise für die Bedürfnisse von Betroffenen ein und ist alle drei Wochen persönlich in ihren Projekten vor Ort, um den krebserkrankten Frauen Mut und Hoffnung zu geben.

Wir gratulieren von ganzem Herzen und verneigen uns vor so viel Mut, Kraft und Durchsetzungsvermögen. 

Zurück